Liebe Eltern,

Schule und Bildungspolitik befinden sich in einem stetigen Wandel. Deshalb ist Elternarbeit und -mitwirkung wichtig und erforderlich, denn Bildung und Lernen sind nicht allein Sache der Schule. Sie bedürfen der Unterstützung durch die Eltern, denn Erziehung ist vornehmlich die Aufgabe des Elternhauses. Das Schulleben gelingt nachweislich besser bei enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule. Alle Beteiligten fühlen sich wohler und davon profitieren unsere Kinder in ihrer Einstellung zum Lernen und zur Schule. Um in diesem Sinne das Schulklima positiv zu beeinflussen, gehört es zu den Aufgaben der Elternbeiräte

– das Vertrauen zwischen Schule und Elternhaus zu festigen,
– das Interesse und die Verantwortung der Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen,
– der Elternschaft Gelegenheit zur Information und Aussprache zu geben,
– Anregungen der Eltern aufzunehmen und weiterzuleiten,
– vom Mitbestimmungsrecht der Eltern Gebrauch zu machen,
– das Verständnis der Öffentlichkeit für Erziehung und Unterricht zu stärken,
– den Anliegen von Schule in der Gesellschaft und Politik Gehör zu verschaffen.

Die wesentlichen Aufgaben und Funktionen des Schulelternbeirates (SEB) ergeben sich aus dem Schleswig-Holsteinischen Schulgesetz (S-H SchulG). Demnach ist der Schulelternbeirat das Bindeglied zur Schulverwaltung. Er setzt sich zusammen aus allen gewählten Klassenelternvertretern und kümmert sich um die Belange, die die gesamte Schule betreffen. In den regelmäßig stattfindenden Sitzungen werden die Mitglieder des Schulelternbeirates von der Schulleitung über alle grundlegenden, die Schule betreffenden Fragen informiert. Hier werden aktuelle Themen erörtert, aus schulinternen Konferenzen und Gremien/Arbeitsgruppen berichtet sowie Informationen aus verschiedenen Bereichen ausgetauscht. Für einen reibungslosen Informationsfluss auch in die einzelnen Klassen, sollte möglichst immer ein Vertreter oder eine Vertreterin je Klassenelternbeirat daran teilnehmen. Auch als nicht gewählter Elternvertreter bietet sich die Möglichkeit an der Gestaltung der Schule mitzuwirken. Dabei geht es nicht in erster Linie um finanzielle Unterstützung, sondern vor allem um die Übernahme von Verantwortung. Eltern können den Schulalltag in vielerlei Hinsicht zu bereichern:

– Eltern helfen bei Veranstaltungen an der Schule,
– Eltern stellen ihr berufliches Wissen oder ihre Kenntnisse in einem Spezialgebiet (Hobby) zur Verfügung,
– Eltern fördern z. B. den Schüleraustausch, indem sie Gastschüler in der Familie aufnehmen,
– Eltern unterstützen die Lehrkräfte durch Begleitung bei Wandertagen oder Fahrten.

Es ist unser Ziel, als gewählte Elternvertreter der Peter-Ustinov-Schule, Bewährtes zu pflegen und gute Ansätze weiterzuführen, Verbesserungsbedürftiges aufzuzeigen und an Veränderungen mitzuarbeiten, damit unsere Schule ein lebendiger Ort zum Lernen und Leben ist. Wir sind jederzeit erreichbar per Mail unter seb-pus-eck@web.de und stehen dadurch für den Dialog mit der Elternschaft zur Verfügung; sind für Anregungen und Fragen offen und freuen uns über konstruktive Vorschläge. Dem Vorstand des Schulelternbeirates gehören derzeit folgende Elternvertreterinnen und Elternvertreter an:



Info Schulelternbeirat Peter-Ustinov-Schule Eckernförde eMail des SEB: seb-pus-eck@web.de

Vorsitz Angela Voß-Johannsen und Andreas Helmcke

Schriftführerin Marlies Dafay

Stellvertretender Schriftführerin Babara Budke

Beisitzer Alexandra Leeb-Paetsch
Julia Keller
Sonja Kießling
Torsten Höneise


Stand: 16.11.2020